Forum-Los Angeles: Arbeitsvisa Usa (l.a.)

Was ist Eure Einschätzung zum Thema "Arbeitsvisa Usa (l.a.)"?

Los Angeles Forum: so funktioniert’s:

Fragen anderer sowie Moderator werdenDeine eigenen Fragen in der Community besprechenIm Forum Kontakte suchen

Beliebte Hotels und Apartments

359 Hotels und Hostels im Internet im Vergleich15.924 Hotelkritiken früherer BesucherPDF-Reiseführer

Von: Flensburger Jung (Gast)16.03.2004, 07:40
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hallo ich brauche mal wieder einen Rat!

Ich habe ab August eine feste Stelle in Los Angeles angeboten bekommen, will diese natürlich unbedingt annehmen.
Nun ist mir nicht ganz klar, welches Visum ich beantragen kann, bzw. wollte ich eher wissen, ob jemand unter euch weilt der die gleiche Prozedur duchgemacht hat. Ich habe schon auf allen möglichen Seiten der Botschaft und anderen Visa-Info Stellen geschaut und bin der Meinung das eigentlich nur das H2-B für mich in Frage kommt.
Ich bin weder leitender Angestellter, noch angesehener Sportler oder Politiker, noch nicht
Ich werde da eine normale Stelle im Bereich Sales einnehmen und den Vertrieb für den europäischen Markt unterstützen.

Was da immer alles so schön theoretisch steht, würde ich gerne mal aus subjektiven Erfahrungen hören.
Wäre nett wenn sich da jemand zu äussern könnte.

Vielen Dank, der Flens
Von: Anna (Gast)16.03.2004, 16:44
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hallo,
ich hab zwar noch nie selbst ein Visum beantragt, hab aber mal ein Praktikum bei einer Rechtsanwältin in den USA gemacht, die sich fast nur mit dem Stellen von Visa-Anträgen beschäftigt. Meine Chefin war (natürlich klar) der Meinung, dass es besser ist, dass ein RA das Visum beantragt, bei vielen Mandanten, die es selbst probiert hatten gab es Schwierigkeiten. Irgendwie will die Behörde vieles falsch verstehen oder mosert wegen irgendwas. RAe wissen hingegen genau, welche Unterlagen man braucht und was man wie formulieren muss, um das Visum zu bekommen. Dann klappts ganz sicher. Allerdings ist das nicht gerade billig. Meist zahlten das aber die Firmen, nicht die Angestellten.
Viele Grüße,
Anna
Von: Flensburger Jung (Gast)17.03.2004, 07:32
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hmmh,

danke erstmal. Das schockiert mich ja doch schon ein bißchen.
Ich war der Meinung es ist alles nur noch halb so wild, wenn man eine feste Stelle vorweisen kann. Das es schier unmöglich ist ein Arbeitsvisum ohne Arbeit zu bekommen war mir klar.
In meiner jetztigen Firma haben wir allerdings einen Hausjuristen, vielleicht könnte der da ein bißchen was für mich regeln.
Ist mir natürlich auch ein bißchen riskant das alleine zu probieren und dann klappt es nicht.
Ich werde mich noch mal umhören.
Vielen Dank
Von: Anna (Gast)17.03.2004, 20:06
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Ich meine mich zu erinnern (ist allerdings schon fast 5 JAhre her), dass das Problem beim H2-B nicht das Vorweisen der festen Arbeit war, sondern dass man für das Visum nachweisen muss, dass kein Amerikaner die Arbeit machen kann. Dazu muss die Firma die Arbeit ne bestimmte Zeit ausgeschrieben haben und kein Ami wollte oder konnte sie machen. Das muss man alles beweisen, nicht nur ankreuzen oder so. Und dann auch noch ne Begründung schreiben. Und das kann ein Ra oder halt der Hausjurist der Firma vor Ort sicher besser, als der AN in Dtl. (oder bist du schon drüben? die Zeiten, um die du hier schriebst, sind ja ganz schön zeitig

Aber wie gesagt: bin nicht mehr sicher, ist lange her, vielleicht verwechsel ich das oder vielleicht hat sich auch was verändert. Aber in deiner Firma nachfragen, kann jedenfalls nicht schaden.

Viele Grüße und viel Glück.
Anna.
Von: Flensburger Jung (Gast)18.03.2004, 08:12
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Ich sehe auch gerade das Durcheinander mit den Zeiten, sorry.

Also, ich habe das Angebot ab August 2004 dort anzufangen.
Das was du über das H2-B Visum schreibst, meine ich auch schon gelesen haben, allerdings wird das kein Problem sein.
In dieser Branche wird es niemanden in Amerika geben, der diese speziellen Anforderungen erfüllt. Man muss dafür sowohl den deutschen bzw. europäischen Markt kennen und darüber hinaus fliessend Deutsch und Englisch (und Französisch) sprechen. Es wird also hoffentlich nicht daran scheitern.
Was mich an diesem Visum nur stört ist die Gültigkeitsdauer.
In den Vorschriften steht auch, dass Anträge die mehr als 120 Tage vor Arbeitsbeginn gestellt werden, sofort zurückgesandt werden, daher dürfte ich zeitlich noch voll im Rahmen sein.
Ich werde also mal den zukünftigen Arbeitgeber fragen, ob der sich mal bei sich umhören kann, wie das am cleversten zu regeln ist.

Dank dir auf jeden Fall nochmal!
Von: S.F. (Gast)20.03.2004, 23:26
Beitrag melden
Beitrag zitieren
hi du, eigendlich besorgt dir dein amerikanischer arbeitgeber das visum und bezahlt das auch. und es geht dann eigendlich auch schneller ueber die buehne. so weiss ich das, ich lebe hier in den usa, hab aber ein ehevisum weil mein mann amerikaner ist.
es ist scheisse von den amis so einen stress zu machen, sollen doch froh sein qualifizierte, fleissige arbeitnehmer zu bekommen
informiere dich bei der deutschen botschaft in L.A.

bye bye

Post zum Thread »Arbeitsvisa Usa (l.a.)« verfassen

Hilf den anderen Usern und veröffentliche deinen Post zum Thread »Arbeitsvisa Usa (l.a.)«!

Beliebigen Namen auswählen
Hier klicken, wenn Sie bereits registriert sind.
:-) :-( ;-? ;-) :rolleyes: :-| >:-( :-D :-\ :oah: :grummel: :teufel: :idee: :nerven: :wahnsinnig: :verwundert: :pfeil: :frage: :ausruf: :cool: :weinen: :kreisch: :kuss: :rot: :augenrollen: :teuflisch: :gaehn: :lol: :verliebt: :zwinker: :zwinkern: :klatschen: :krank:
Sicherheitscode:

Geben Sie den Code exakt so ein, wie Sie ihn sehen. Code enthält nur Zahlen.
Anmerkungen für den Gebrauch des Forums:
Bei uns könnt ihr Antworten im Citysam Forum als nicht angemeldeter Gast sowie als angemeldeter Community-Nutzer veröffentlichen. Die Administratoren raten zur Anmeldung innerhalb unserer Community, weil dadurch alle Einstellungen zur Verfügung stehen.

Hinweis zu den Links im Forum: URLs auf Fotos und andere Webseiten verändern wir während der Einstellung im Portal automatisch in zum Anklicken geeignete Links und Bilder, im Falle dass der Nutzer mit dem Forum registriert und angemeldet ist sowie ein Vertrauen von mindestens Fünfzig Punkten aufweisen sollte!


Log-In im Los Angeles-Forum

Login für erweiterte Optionen im Los Angeles-Forum.
Neu registrieren im Los Angeles-Forum.
Passwort vergessen.



Wichtige Forum Funktionen

Forum Suchfunktion

Durchsuche das Los Angeles Forum sowie weiteren Foren nach beliebten Stichworten:



Moderator für das Los Angeles-Forum

Bisheriger Moderator in dem Los Angeles Forum. Hier zum Moderator im Los Angeles-Forum oder einer Region melden.

London-Fan seit Anfang der 70er.

Weitere eingeloggte Nutzer im Forum...

Das hier sind weitere Foren-Mitglieder der Citysam Community

Ari (397)
eagleview (146)
ChristineV (684)
HuHu (130)
Usher15 (15)
eypee (9)
Christine (906 - Moderator)
funkahdafi (10)
Benni (6)
pieropm275 (5)

Andere Foren und Communities

Die hier zu sehenden Foren beschäftigen sich mit ähnlichen Orten wie das Los Angeles Board

Hotels suchen

Buchen Sie Ihr Hotelangebot in Los Angeles jetzt auf Citysam ohne Buchungsgebühren. Umsonst bei der Buchung bekommen Sie bei Citysam einen PDF Reiseführer!

Straßenkarte von Los Angeles

Besuchen Sie Los Angeles sowie die Umgebung durch die praktischen Landkarten. Direkt per Luftbild sehen passende Touristenattraktionen und buchbare Hotels.


Los Angeles: Forum Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.